Experteninterview Daniela Landherr

Am 1. Schweizer Employer Branding Forumin Zürich präsentiert Daniela Landherr, Employer Branding & Talent Management von Google Schweiz, Einblicke, wie Arbeitskultur Innovation beeinflusst. Die Teilnehmenden erhalten u. A. Antworten auf die Fragen, wie Google im Zeitalter des Human Capital mit Talentsuche bzw. Talent Management umgeht, was man von „Googlern“ erwartet, was sie auszeichnet und was sie antreibt. Spannende Einblicke in die Google-Unternehmenskultur sind also garantiert!

Wir haben Daniela im Vorfeld des Events ein paar Fragen gestellt und folgende Antworten darauf bekommen:







Daniela Landherr

Employer Branding & Talent Management
Google Schweiz


Liebe Daniela, du bist für Employer Branding & Talent Management bei Google verantwortlich. Wozu braucht eine so attraktive Arbeitgebermarke wie Google gezieltes Employer Brand Management?
Google entwickelt sich ständig weiter. Unsere bestehenden Dienste wie die Suche, YouTube, Google Maps erhalten neue Features, aber auch neue Produkte werden entwickelt, um Antworten auf grosse und knifflige Fragen zu finden, und um unserer Unternehmensmission folgend die Informationen der Welt zu organisieren und für alle zu jeder Zeit zugänglich und nutzbar zu machen. Wer gerne mit Google an diesen Zukunftsfragen tüfteln möchte, weiss oftmals gar nicht, was Google in welchem Bereich entwickelt. Wusstest du zum Beispiel schon, dass wir im Frühjahr dieses Jahres ein Forschungsteam in Zürich eröffnet haben, welches sich auf maschinelles Lernen im Bereich Sprach- und Bilderkennung spezialisiert?

 

Was ist der Schlüssel, um eure Googler zu motivieren?
Googler sagen uns sehr oft, was sie motiviert und antreibt. Es ist tief in unserer Firmenkultur verankert, dass man den Mitarbeitenden Möglichkeiten zur Verfügung stellt, sich regelmässig mitteilen zu können und die diversen Meinungen auch gehört werden und Stellung dazu genommen wird. Zur Firmenkultur gehören ebenso eine inspirierende Mission, für welche alle Mitarbeitenden an einem Strang ziehen, und so Antworten auf grosse Fragen finden möchten, sowie Transparenz, welche Vertrauen bildet. Dies bildet die Basis für Freiheit, worin man sich verwirklichen und etwas Sinnvolles beeinflussen kann.


Dein Vortrag am 1. Schweizer Employer Branding Forum trägt den Titel „How Working Culture Drives Innovation“. Würdest du uns schon im Vorfeld verraten, welche Schwerpunkte in deinem Beitrag bringen wirst?
Gerne würde ich allen Anwesenden einen Einblick hinter die Kulissen gestatten, wie Google als Unternehmen funktioniert, und wie wichtig unsere Kultur ist, und worauf wir besonders achten, um diese dynamische / interaktive Kultur aufrecht zu halten. 
 

Vielen Dank für das Interview!